elektrotransporter universitaetsgelaende alke

Elektrotransporter für Universitätsgelände

 

Universitätsgelände stellen besondere Herausforderungen an den Transport. Die Elektro-Nutzfahrzeuge von Alkè meistern sie alle: Instandhaltung, Abfallsammlung, Überwachung und mehr.
 

 

Warum Sie sich für die Elektrotransporter für Universitätsgelände von Alkè entscheiden sollten

  • Leise und umweltschonend: Sie arbeiten, ohne zu stören
  • Tragfähigkeit bis zu 1.630 kg (pro Chassis)
  • Extrem kompakt: nur 140 cm breit
  • Ideal für: Instandhaltung, Reinigung, Abfallsammlung, Gartenarbeit
  • Breites Sortiment an Ausstattungen zur Auswahl

 

elektrofahrzeug transport wartung universitätsgelaende alke

 

Professionelle Elektrotransporter für Universitätsgelände: Hauptmerkmale

Der Bedarf an einem elektrischen Arbeitsfahrzeug im Universitätsgelände wird durch die Alkè-Nutzfahrzeuge mit Elektromotor perfekt abgedeckt. Diese Fahrzeuge können für kurze, aber häufige interne Transportvorgänge sehr nützlich sein: Sie bieten eine hohe Ladekapazität (bis zu 1.630 kg pro Fahrgestell) und ermöglichen es, sowohl die für die Gartenpflege benötigten Geräte als auch die Nutzer des Campus von einem Ort zum anderen zu bringen. Unabhängig von der Größe des Universitätsgeländes ist die Reichweite der Alkè-Elektrofahrzeuge mit bis zu 200 km kein Problem. Der Einsatz von Elektrofahrzeugen auf dem Campus wird aus mindestens zwei Gründen immer beliebter: Aufgrund ihrer leisen Motoren und der niedrigen Betriebs- und Wartungskosten sind sie jedem herkömmlichen Fahrzeug mit Verbrennungsmotor vorzuziehen. Einige der renommiertesten Universitäten (Southampton, Kaust usw.) vertrauen bei verschiedenen Aktivitäten auf dem Campus auf Fahrzeuge von Alkè.

 

Geschlossenes Kastenfahrzeug

Geschlossenes Kastenfahrzeug

Campus-Überwachung

Campus-Überwachung

Campus Hochdruckreiniger

Campus Hochdruckreiniger

 

Entdecken Sie die auf dem Universitätsgelände am häufigsten

Auf dem Universitätsgelände werden zunehmend Elektrofahrzeuge für tägliche Arbeiten eingesetzt. Dazu gehören die Grünpflege, die Abfallsammlung, die Sicherheit auf dem Campus oder der Krankentransport von Studentensportlern nach einer Verletzung während eines Spiels. Dank seiner Vielseitigkeit ist das Elektro-Arbeitsfahrzeug von Alkè für all diese Anforderungen stets einsatzbereit. Je nach Art der auf dem Universitätsgelände durchzuführenden Tätigkeit können Sie aus Hunderten von Ausstattungen wählen und die Konfiguration Ihres Fahrzeugs mit ebenso vielen Zubehörteilen ergänzen. Zu den von den Universitäten am häufigsten nachgefragten Ausstattungen gehören der Abfallsammelbehälter, die Bordwanderhöhung, die sich perfekt für sperrige Lasten wie Wäsche, Müllsäcke, Laub und Reisig eignet, und das Hochdruckreinigungsmodul, ideal für die Reinigung und Desinfektion.

 

fahrzeug gruenpflege universitätsgelaende alke

 

Ein Elektrotransporter zur Kostensenkung auf dem Universitätsgelände

Durch den Einsatz des Alkè-Elektrofahrzeugs können Sie gleichzeitig die Effizienz steigern, die Produktivität erhöhen und das Image Ihrer Bildungseinrichtung weiter verbessern. Wenn Sie nach einer wirtschaftlichen Lösung für Transport und Instandhaltung innerhalb des Campus suchen, sind die Alkè-Elektrofahrzeuge definitiv die beste Wahl. Lange Lebensdauer, niedrige Betriebskosten (eine „volle“ Energieladung kostet ca. 2 Euro), sehr geringer Wartungsaufwand und hohe Robustheit durch die von 4x4-Fahrzeugen abgeleitete Struktur, kombiniert mit einer bemerkenswerten Reichweite (bis zu 200 km mit einer Lithium-Batterie), machen sie zu vielseitigen Begleitern bei alltäglichen Aufgaben. Die Motorleistung erlaubt auch die Beförderung einer Last von bis zu 4.500 kg. Die Batterien können durch einfaches Einstecken in eine Standard-Industriesteckdose aufgeladen werden, sodass sie zu jeder Tageszeit verfügbar sind und effizient arbeiten.

 

Fragen Sie nach den Preisen der Elektrotransporter für Universitätsgelände von Alkè:





Daten verarbeitet in Übereinstimmung mit Gesetzesdekret 196/03 und “DSGVO” 2016/679/EU

 

 

 

 

Zum Seitenanfang