e-offroad in den bergen praktische tipps von alke

e-Offroad in den Bergen:
Praktische Tipps von ALKE'

 

Wir haben bei mehreren Gelegenheiten die hohe Leistungsfähigkeit der Elektrofahrzeuge Alkè auch unter schwierigsten Bedingungen demonstriert. Wie aber verhalten sich diese Fahrzeuge in den Bergen? Sind Fahrten in den Bergen mit einem Elektrofahrzeug möglich? Hier erfahren Sie mehr.

 

4 Tipps für die Nutzung eines e-Offroad in den Bergen

  • Bei Bergabfahrten die Regeneration nutzen
  • Auf asphaltierten Straßen Niederquerschnittsreifen nutzen
  • Winterreifen nutzen, wenn Schnee oder Eis auf der Straße liegt
  • Bevorzugen Sie das Modell ATX 340E mit Lithium-Batterien, da diese leistungsstärker sind

 

e-offroad test in den bergen alke

 

e-Offroad - Test in den Bergen

Wir haben mit dem Elektrofahrzeug eine Testfahrt in den Bergen durchgeführt. Zur Durchführung dieses Tests wurde das Modell ATX 340E mit 20 kWh Lithiumbatterie verwendet. Insgesamt wurden 112 km zurückgelegt, wobei ein Höhenunterschied von 600 m und eine maximale Höhe von 212 m erreicht wurden. Am Ende des Tests war die Batterie auf etwa 30 % ihrer Kapazität. Das Fahrzeug wurde mit dem Vehicle Body Computer (VBC) ausgerüstet, um alle Parameter aufzeichnen zu können. Die Strecke, teilweise auf Asphalt und teilweise im Gelände, war durch häufiges Stop and go gekennzeichnet. Dies, zusammen mit den Abfahrten, ermöglichte es, das regenerative Bremsen in erheblichem Umfang zu nutzen und am Ende des Tests eine Restladung der Batterie von ungefähr 30% zu erhalten. Die Energiereserve in Elektrofahrzeugen kann im Gegensatz zu Vergasern tatsächlich auch steigen.

 

fahren an steigungen mit e offroad alke

 

Fahren an Steigungen mit e-Offroad

Die Testfahrten mit dem ATX 340E wurden aufschmalen und unbefestigten Straßen mit Serpentinen und schwierigen Kurven, aber auch auf Steigungen durchgeführt. Dank des 48-V-Asynchron-Asynchronmotors sind die Alkè-Fahrzeuge auch Steigungen von 35 % leistungsstark bewältigen. Dank der kompakten Bauweise sind sie auch auf Bergstraßen besonders wendig. Die Arbeitsfahrzeuge von Alkè verwenden technische Lösungen, die aus dem Off-Road- und Industriebereich abgeleitet sind. Aus diesem Grund können sie problemlos auch abseits der Straße genutzt werden. Alkè-Fahrzeuge können auch bei Schnee oder Eis problemlos eingesetzt werden. Verwenden Sie ein Elektrofahrzeug in den Bergen, sollten Sie sorgfältig prüfen, ob es notwendig ist, es vor der Rückkehr aufzuladen. In den meisten Fällen ist dies nicht erforderlich. Wenn Sie mit einem voll geladenen Akku starten, können Sie die Energierückgewinnung während des Bergabfahrens nicht voll ausnutzen.

 

e-offroad alke die natur steht an erster stelle

 

e-Offroad Alkè - Die Natur steht an erster Stelle

Alle Alkè-Fahrzeuge sind elektrisch angetrieben. Umweltfreundliche Fahrzeuge ohne umweltschädliche Emissionen. Darüber hinaus sind die auch geräuscharm und werden daher besonders in den Bergen geschätzt. Beweis dafür ist die Tatsache, dass sie von vielen Berggemeinden für Instandhaltungsarbeiten und die Müllabfuhr gewählt werden. Auch Wildparksnutzen sie zum Beispiel für die Parkpflege und die Aktivitäten mit den Tieren. Die hohen Leistungen dieser Fahrzeuge, in Kombination mit der Schadstoff- und Emissionsfreiheit, machen sie ideal für den Einsatz in den Bergen. Sie schaffen es, Betriebsleistung und Umweltschutz in Einklang zu bringen.

 

 

 

Fordern Sie Informationen zu den e-Offroad Alkè an:





Daten verarbeitet in Übereinstimmung mit Gesetzesdekret 196/03 und “DSGVO” 2016/679/EU

 

 

Zum Seitenanfang